Galileo Computing stellt interessierten Lesern mit ihrem <openbooks>-Programm vollständige Titel als HTML-Version, online und zum Download, zur Verfügung. Aktuell sind das ca. 30-Titel. Darunter befinden sich auch mehrere Bücher, die sich mit Ubuntu und Linux im Allgemeinen beschäftigen:

ubuntu-gnu-linux-handbuch

Ubuntu GNU/Linux von Marcus Fischer

Inzwischen erschienen in der 5. Auflage. Hier geht es zwar noch um Ubuntu 10.04 „Lucid Lynx“, allerdings treffen die allermeisten Themen auch noch auf das aktuellere Ubuntu 10.10 „Maverick Meerkat“ zu. Das Buch richtet sich vor allem an Ubuntu Einsteiger und Umsteiger aus der Windows-Welt. Es werden praxisorientierte Themen wie Datensicherung aus Windows, beispielsweise von Outlook / Thunderbird / Firefox, beschrieben. Desweiteren werden die Themen Internet und E-Mail / Office / Grafik und Bildbearbeitung, sowei Multimedia ausführlich behandelt und die in Ubuntu verfügbaren Programme zu den jeweiligen Themenbereichen vorgestellt. Das 1.104-seitige Buch behandelt aber auch fortgeschrittene Themen wie Servervirtualisierung mit KVM. Mein Fazit: Praxisorientiert, geeignet sowohl für Ubuntu-Einsteiger als auch erfahrene Ubuntu-Nutzer.

linux-handbuchLinux das umfassende Handbuch von Johannes Plötner, Steffen Wendzel

Die 4. Auflage (2011) des 1.302-seitigen Linux Buches ist erst kürzlich erschienen. Das Buch versteht sich als distributionsübergreifendes Handbuch. So wird die Installation – wenn auch nur knapp – für verschiedene Distributionen (unter anderem für Ubuntu, openSUSE, sowie Fedora) beschrieben. Das Buch richtet sich meiner Meinung nach eher an Benutzer, die schon grundlegende Erfahrung mit Linux gesammelt haben und sich auch für technisch orientierte Themen von Linux interessieren. So findet man beispielsweise ein sehr ausführliches Kapitel über Dateisysteme und die dahintersteckenden Konzepte. Am Ende jedes Kapitels gibt es ein paar Aufgaben. Mein Fazit: Wer Linux bereits erfolgreich auf seinem Desktop nutzt findet hier viele gute Informationen über grundlegende Funktionen zum Kernel, Dateisystemen, regulären Ausdrücken, usw. Insgesamt aber eher wenig praxisorientiert (was bei einem distributionsunabhängigem Linux Buch auch schwer ist). Eignet sich gut zur Vorbereitung auf die LPIC-1 Prüfung.

The latest cirrus7 products insights.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.