Zugegeben: Ubuntu macht es einem nicht gerade schwer Wechselmedien wie CDs / DVDs auszuwerfen, oder USB-Sticks sicher zu entfernen. Einmal automatisch ins Dateisystem gehängt, prangert der Wechseldatenträger in Form eines Icons auf dem Desktop. Über einen Rechtsklick auf selbiges sind die entsprechenden Optionen “Auswerfen” und “Laufwerk sicher entfernen”bequem über das Kontext-Menü erreichbar.

Allerdings sind Icons auf dem Desktop nicht immer einfach erreichbar. Persönlich bevorzuge ich aus diesem Grund auch einen komplett leergefegten Desktop. Weitaus besser wäre die Funktionalität zum Auswurf von Wechseldatenträgern – meiner Meinung nach – im Panel untergebracht. Und genau da kommt Ejecter ins Spiel. Seit Version 0.4.0 ist Ejecter ein Indicator-Applet und fügt sich somit optisch perfekt in das Panel ein. Solange keine Wechseldatenträger gemountet sind, macht sich Ejecter unsichtbar. Ansonsten kann man von nun an Wechselmedien bequem auswerfen.

ejecter-indicator-applet-ubuntu

Installation

Zwar ist Ejecter bei Ubuntu 10.10 „Maverick Meerkat“ schon in den Paketquellen enthalten, allerdings in der veralteten Version 0.3.1. In der aktuellen Version 0.4.3 ist Ejecter bereits ein natives Indicator-Applet. Alleine deshalb rate ich die neuste Version zu installieren. Dank diesen PPA’s ist das auch nicht weiter schwer und mit zwei Kommandozeilenbefehlen erledigt:

 

sudo add-apt-repository ppa:fredp/ppa
sudo apt-get update && sudo apt-get install ejecter

 

Nach der Installation muss man sich nur noch erneut einloggen und Ejecter wird automatisch gestartet.

Wer möchte kann jetzt auch noch die Desktop-Icons für Wechselmedien deaktivieren, um einen „sauberen“, Icon-freien Desktop zu erhalten. Auch das geht recht schnell von der Hand und kann natürlich jederzeit rückgängig gemacht werden:

 

  • gconf-editor mit (Alt+F2) starten.
  • zu folgendem Konfigurationsknoten navigieren: apps > nautilus > desktop
  • die Option “volumes_visible” deaktivieren.

The latest cirrus7 products insights.

Leave a Reply

Your email address will not be published.